Impressum Kontakt History

Druckbare Version

Altbier & Düsseldorf

Weinprobe im „Château Berts“

Weinblütenfest 2007 in Düsseldorf

(17.06.2007) Auf dem Kaiserswerther Weinblütenfest bieten jedes Jahr Spitzenköche aus Düsseldorf und Umgebung, teilweise mit Sternen dekoriert, ausgewählte Speisen zu bezahlbaren Preisen an. Vorspeisen, Suppen, Hauptgänge und Desserts, hier findet jeder etwas. Diesmal waren 14 Köche mit Ihrer Crew vertreten, darunter Jean-Claude Bourgueil (Schiffchen, Düsseldorf), Peter Nöthel (Hummer-Stübchen, Düsseldorf) und Christopher und Alexander Wilbrand (Zur Post, Odenthal). An guten Weinen zum Essen herrschte kein Mangel, man konnte zwischen verschiedenen leckeren Tropfen ausgewählter Winzer wählen. Viele Geschäfte in Kaiserswerth sind während der Veranstaltung geöffnet. Wer einkaufen will, der kann das also auch tun.

Das Weinblütenfest ist immer eine gut besuchte Veranstaltung. Das gute Wetter in diesem Jahr hat wohl auch dazu beigetragen, dass sich die Menschen diesmal regelrecht durch die enge Straße wälzten. Es gestaltete sich schon recht schwierig, von der einen Straßenseite auf die andere zu wechseln. An ein warmes Essen zu kommen war jedoch ungleich schwieriger. Als Fan von Fischen und Meeresfrüchten habe ich mich am Stand von El Pescador angestellt, einem übrigens sehr empfehlenswerten Fischrestaurant in Düsseldorf: Zunächst einmal stellt man sich an der Kasse an, um die Bestellung aufzugeben, selbige zu bezahlen und eine Quittung zu erhalten. Das dauerte etwa eine halbe Stunde. Auf der Quittung steht dann eine Nummer die aufgerufen wird, wenn das Essen fertig ist. Das dauerte noch einmal eine ganze Stunde, wenn es sich um ein warmes Gericht vom Grill handelt. Geschmeckt hat es allerdings vorzüglich.

Ich möchte Sie nicht abzuschrecken: Ein Besuch auf dem Weinblütenfest lohnt sich! Zumindest einmal sollte man das Fest besucht haben und sich dort durchprobieren. Wenn allerdings bei großem Andrang frisch gekocht wird, dann kann es auch schon mal länger dauern. Sie sollten also nicht zu hungrig in Kaiserswerth eintreffen oder zunächst einmal mit den kalten Speisen beginnen, die sich in der Regel besser vorbereiten lassen und deshalb auch schneller fertig sind. Wenn der erste Hunger gestillt ist, dann wartet es sich einfach besser. Wer jedoch mit Genuß und in Ruhe essen möchte, der sollte sich besser einen Tisch in einem der teilnehmenden Restaurants reservieren und dort das Gericht seiner Wahl genießen.

Zurück

Weinblütenfest (17. Juni 2007)

Weiter