Impressum Kontakt History

Druckbare Version

Gurken einlegen - Das Rezept

Pfälzer Saumagen

(09.10.2007) Eine leckere Spezialität ist der Pfälzer Saumagen, dem viele Menschen aber zunächst einmal mit Vorurteilen begegnen: Der ungewöhnliche Name ist schuld daran. Völlig zu Unrecht, denn nur die Hülle besteht aus dem Magen einer Sau, woher er auch seinen Name hat. Pfälzer Saumagen gibt es auch in Schweineblasen oder in Kunststoff verpackt, im Gegensatz zum Magen kann man diese Hüllen jedoch nicht mitessen, was sich bei der Kunststoffhülle sowieso von selbst versteht.

Herstellung

Zunächst wird der Magen gründlich gereinigt und ein Loch geschnitten, durch dass dann das Innere des Magens nach außen gestülpt wird. Die Füllung für den Pfälzer Saumagen wird aus magerem Schweinefleisch zubereitet, wobei ein Drittel des Fleisches gewürfelt, ein Drittel grob durch den Wolf gedreht und das letzte Drittel fein gemahlen wird. Dazu kommen noch Kartoffelwürfel, die vorher bereits gegart wurden. Bevor die Masse dann in den Magen gefüllt und etwa drei Stunden im Kessel gegart wird, wird sie mit Majoran, Koriander, Nelken, Pfeffer, Salz und Muskat gewürzt. Der fertige Saumagen hat übrigens nur etwa 5% Fett, man kann ihn also ohne schlechtes Gewissen verzehren.

Zubereitung

Zu Hause zieht man den Pfälzer Saumagen in einem Topf mit Wasser gar oder schneidet ihn in Scheiben und brät ihn mit etwas Butter in der Pfanne. Mein Favorit ist die letzte Variante, dazu gehört dann Sauerkraut, Kartoffelpüree und natürlich ein leckerer Wein aus der Pfalz. Wer großen Hunger hat kann die Portion Saumagen auch noch mit einer frischen Bratwurst und einem Leberknödel zur sogenannten "Pfälzer Dreifaltigkeit" ergänzen, die sie bei einem Besuch in der Pfalz übrigens auch in nahezu jedem Restaurant auf der Speisenkarte finden.

Haben Sie Hunger bekommen? Über die Internetseite der Metzgerei Hambel in Wachenheim können Sie sich in der kalten Jahreszeit einen Pfälzer Saumagen nach Hause schicken lassen. Dort findet auch regelmäßig eine sehr interessante "Saumagenerläuterung" statt, bei der Sie Ihr Wissen um den Pfälzer Saumagen bei einem Glas Sekt aus der Sektkellerei Schloss Wachenheim vertiefen und ihn auch direkt frisch aus dem Kessel verkosten können. Sehr zu empfehlen!